Musikalische Leckerbissen

— Konzertreihe alter Musik —

für aktive Teilnehmer/innen

Masterclass: The Art of Singing

Meisterkurs mit Joel Frederiksen (US/DE), gewidmet der vokalen Interpretation mit Schwerpunkt aufs Liedrepertoire, insbesondere englische Lautenlieder.

Samstag 11. Februar 2017 10:00–12:20 & 14:10–16:45 — MusAcad, Kociánka 25b, 612 00 Brünn (Brno)-Sadová, Tschechische Republik. (Verkehrsverbindungen zur Veranstaltung) (Verkehrsverbindungen von der Veranstaltung)

Hier sind allgemeine Informationen über den Meisterkurs. Weitere Webseiten:
 ►► Konzert Tell me true Love, Sonntag 12.02.2017 17:00.
 ►► Zeitplan & Teilnehmerliste.

Über den Meisterkurs

Der Meisterkurs ist offen für Sänger/innen, die sich für die Ausführung und Interpretation von Liedern jedwelcher Epoche interessieren. Alle Stimmfächer, vom Sopran bis Bass, haben das gleiche Ziel: die Zuhörer/innen anzusprechen, ihre „Gefühle“ zu bewegen, und die Essenz des Werks zu verstehen, mit dem Ziel einer wahren Kommunikation, die die Seele erreicht. Um dies zu erreichen, streben wir danach, viele Bereiche zu meistern, ohne die unsere Interpretation inkomplett wäre. Insbesondere werden die Bereiche der Sprache, der Vokaltechnik, der Rhetorik und der Deklamation in Detail berührt.

Teilnahme

Aktive Teilnahme am Meisterkurs ist offen für professionelle und semi-professionelle Sänger/innen, für Vokalensembles sowie für Instrumentalisten, die mit Sänger/innen arbeiten.

Der Kursgebühr für aktive Teilnahme beträgt 1500 CZK. In diesen Preis enthalten sind:

Passive Teilnahme am Meisterkurs ist möglich für jeden, der sich für Barock- und Renaissancemusik und deren Aufführungspraxis interessiert. Anmeldung nicht erforderlich, Eintritt 100 Kč für den gesamten Kurs, frei für Inhaber einer Karte fürs Konzert.

Die offiziellen Sprachen des Meisterkurses sind Englisch und Deutsch. Die Anzahl der aktiven Teilnehmer/innen ist begrenzt.

YouTube-Video. Emma Kirkby & Joel Frederiksen
Dowland: Flow my Teares

Repertoire

Vokalmusik aus aller Stilepochen ist willkommen, aber dies kann eine Gelegenheit sein, sich intensiv mit dem elisabethanischen Lautenlied zu beschäftigen. Die Schule der englischen Lautenkomponisten um 1600 ist einer der Höhepunkte in der Entwicklung des Lieds. Um die 500 Lieder wurden im polyphonen Stil der späten Renaissance geschrieben, wobei Poesie und Musik zu einer hohen Kunst verbunden werden. Sänger/innen, die diese Musik erleben und in die Interpretation und Vermittlung von Worten und Musik eindringen wollen, sind willkommen, am Meisterkurs teilzunehmen und das Konzert „Tell me true Love“ am nächsten Tag zu besuchen.

Im Rahmen des Meisterkurses werden wir Antworten auf folgende Fragen suchen:

Während des Meisterkurses stehen Lauten verschiedener Stimmungen zur Verfügung, so dass wir die Lieder aus der Tabulatur leicht transponieren können und eine Stimmlage finden, wo der Text am besten vermittelt werden kann.


Joel Frederiksen (Foto: Thomas Zwillinger).

Joel Frederiksen

Joel Frederiksen studierte Gesang und Laute in New York und Michigan, wo er sein Master’s Degree erwarb. Seine weitspannende basso profundo-Stimme und ausdrucksvolle Aufführungen haben ihm weltweite Anerkennung verdient. Er trat mit den Vorreitern der frühen Musik auf, unter anderen mit Dame Emma Kirkby, Jordi Savall, Paul O’Dette und Stephen Stubbs, und mit den Ensembles Musica Fiata, Freiburger Barockorchester, Josquin Capella, Ensemble Gilles Binchois and Huelgas Ensemble. Von 1990 bis 1999 war er Mitglied von zwei herrausragenden amerikanischen Ensembles für Alte Musik, The Waverly Consort und der Boston Camerata.

Seit vielen Jahren widmet Joel Frederiksen sich intensiv seinem Spezialgebiet, dem selbstbegleiteten Lautenlied. Nach seiner Übersiedlung nach Deutschland gründete er das Ensemble Phoenix Munich, dessen Programme ob ihrer Originalität und Qualität bekannt sind und glühende Rezensionen sowie großzügige Unterstützung aus dem Kulturleben erhalten haben. Der erste CD des Ensembles, The Elfin Knight, erschien in 2007. Die CDs gewannen hohe Anerkennungen, wie Stern des Jahres (Münchner Abendzeitung), Orphée d’Or (Académie du Disque Lyrique) or Echo Klassik (Deutsche Phono-Akademie). Der CD Rose of Sharon erreichte den amerikanischen Billboard Top 10 und die Bestseller-Liste von Amazon.com. Als Open- und Oratoriensänger ist Joel viel gefragt, sein Debüt als Seneca in Monteverdis L’incoronazione di Poppea in 2016 erhielt herausragende Rezensionen. Er gibt regelmäßig Meisterkurse und unterrichtet an Kursen für Alte Musik. Seit 2012 zählt Joel Frederiksen zu den Distinguished Alumni der Oakland University, Michigan.